Lesen Sie weiter

'Uns kann keiner das Wasser reichen'

Hart, aber herzlich. So gehts bei den deutschen Fußballerinnen zu, die heute mit dem Umzug von Tampere ins 130 Kilometer entfernte Lahti Teil zwei der Frauen-Europameisterschaft in Angriff nehmen. 'Erst wollte sie anfangen zu jammern. Dann habe ich geschrien. Dann hat sie es gelassen', beschrieb Rekord-Nationalspielerin Birgit Prinz jene Szene im Training,
  • 418 Leser

72 % noch nicht gelesen!