Lesen Sie weiter

Weltweit weniger HIV-Infektionen

. Die Zahl neuer HIV-Infektionen ist in den vergangenen acht Jahren weltweit um 17 Prozent gesunken. Auch sterben heute weniger Menschen an der Immunschwächekrankheit Aids. Dennoch leben mit 33,4 Millionen mehr Menschen als je zuvor mit dem Aidserreger HIV im Blut. Das geht aus dem Weltaidsbericht der Vereinten Nationen (UN) hervor, der gestern in
  • 397 Leser

72 % noch nicht gelesen!