Lesen Sie weiter

LIMESMUSEUM / Aufwertung mit moderner Medientechnik und dem Nachbau einer römischen Reiterbaracke - Kosten: 1,48 Mio. Euro

Archäologiepark statt "alter Mäuerle"

Das Aalener Limesmuseum soll gerüstet sein, wenn der obergermanisch-rätische Limes im nächsten Jahr möglicherweise ins Programm des Unesco Weltkulturerbes aufgenommen wird. Darüber entschieden werden soll im Juli 2005 in Durban/Südafrika, so OB Ulrich Pfeifle. Zu diesem Zeitpunkt wird die Rekonstruktion der römischen Reiterbaracke schon weit
  • 278 Leser

93 % noch nicht gelesen!