Lesen Sie weiter

NOTIZEN vom 9. April

Russland verurteilt Wegen massiver Menschenrechtsverletzungen in Tschetschenien hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof abermals Russland verurteilt. Das Gericht in Straßburg sprach gestern in sechs Fällen Angehörigen von verschwundenen und vermutlich getöteten Männern zwischen 60 000 und 100 000 Euro Schmerzensgeld zu. Es ging davon aus, dass
  • 276 Leser

84 % noch nicht gelesen!