Verschleppte Mädchen sind frei

Elf Monate nach der Verschleppung einer deutschen Familie im Jemen sind die zwei Töchter frei. Sie wurden von saudiarabischen Sicherheitskräften an der Grenze zum Jemen befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Heute werden sie aller Voraussicht nach Deutschland ausgeflogen. Ihr kleiner Bruder ist womöglich tot. Nach Informationen der 'Bild'-Zeitung soll die Leiche des kleinen Simon im Jemen gefunden worden sein. Unklar ist auch das Schicksal der Eltern. 'Was die übrigen Geiseln angeht, haben wir nach wie vor keine Gewissheit oder belastbare Informationen', sagte Außenminister Guido Westerwelle. 'Ihre Lage erfüllt uns mit großer Sorge.'
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: