Bestellte Ware nicht bezahlt

Mit nicht bezahlten Internet-Bestellungen soll ein 44-Jähriger einen Schaden von mehr als 100 000 Euro angerichtet haben. Der Mann aus dem Kreis Bergstraße (Hessen) wurde wegen schweren Betrugs und Urkundenfälschung vorläufig festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg mitteilte. Er soll im Internet-Versandhandel Briefmarken, Münzen, Bücher und DVDs bestellt, aber nicht bezahlt haben. Über ein Internet-Auktionshaus soll der Mann die Ware dann wieder verkauft haben. Geliefert wurden die Bestellungen an 500 verschiedene Adressen zwischen Heidelberg und Darmstadt. Die Briefkästen gehörten meist zu leerstehenden Wohnungen. Der 44-Jährige
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: