Spektakuläre Hebung der 'Vasa'

Am 25.August 1956 fand der Historiker Anders Franzen, der mit einem Echolot den Meeresboden absuchte, ein versunkenes Schiff bei Beckholmen an der Stockholmer Hafenausfahrt. Sein Taucher Per Edvin Fälting stellte fest, dass es sich um einen großen Holzrumpf mit doppelten Reihen von Kanonenluken handelte: Es war die gesuchte 'Vasa'. In den folgenden zwei Jahren spülten Marinetaucher Tunnel in die Lehmmasse unter dem Wrack, durch diese wurden Stahlseile gezogen, mit denen das Schiff schließlich gehoben werden konnte. In 16 kurzen Etappen wurde die 'Vasa' Richtung Land gezogen, bis sie in 15 Meter Tiefe lag. Dort wurden die Löcher, in denen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: