Lesen Sie weiter

Japans Regierung erwägt größeres Sperrgebiet

Langfristige Strahlenbelastung - Evakuierungen auch außerhalb der 20-Kilometer-Zone
Die japanische Regierung erwägt eine Ausweitung der Evakuierungsgebiete um die Atomruine Fukushima. 'Wir werden in naher Zukunft zu einer Entscheidung kommen', sagte ein Regierungssprecher laut der Nachrichtenagentur Kyodo. Wegen der langfristigen Strahlenbelastung waren bereits zuvor Einwohner einiger Gemeinden außerhalb der 20-Kilometer-Sperrzone
  • 449 Leser

59 % noch nicht gelesen!