Lesen Sie weiter

Eon streicht bis zu 11 000 Jobs

Gewerkschaft befürchtet Abbau vor allem in Deutschland
Deutschlands Energiekonzerne stehen massiv unter Druck. Nach RWE verbuchte auch Marktführer Eon im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch. Als Konsequenz kündigte das Unternehmen gestern die Streichung von bis zu 11 000 Stellen weltweit an. Die Gewerkschaft Verdi zeigte sich empört. Sie nimmt an, dass der Abbau zu 60 Prozent in Deutschland erfolgen wird.
  • 350 Leser

34 % noch nicht gelesen!