Panik in Hamburger S-Bahn

Zug bleibt eine halbe Stunde wegen Notfall-Stromabschaltung im Tunnel stehen
Nach einer Notfall-Stromabschaltung ist in einem Hamburger S-Bahn-Tunnel ein voll besetzter Zug auf freier Strecke stehen geblieben. Rund 600 Personen waren am Samstagabend ohne Licht und Lüftung etwa eine halbe Stunde eingeschlossen, wie ein Polizeisprecher gestern sagte. Nach Medienberichten brach Panik aus. Zwei Frauen mussten nach der Evakuierung des Zuges wegen Atemnot behandelt werden, eine von ihnen kam ins Krankenhaus. Auslöser des Notfalls war gegen 18.30 Uhr eine Schlägerei unter Fußballfans auf dem S-Bahnhof Königsstraße. Für den Polizei-Einsatz sei der Verkehr kurz unterbrochen worden, die nachfolgende S-Bahn stand bereits im
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: