Lesen Sie weiter

Börsenchef Francioni denkt nicht an Rücktritt

100 Mio. EUR für Anwälte, für Investmentbanken, für Reisen und für Kommunikation - die gescheiterte Fusion mit der New Yorker Börse (NYSE Euronext) war für die Deutsche Börse in teures Unterfangen. Vorstandschef Reto Francioni sagt dazu aber: 'Das war eine Investition in ein sinnvolles Geschäftsmodell, das 97 Prozent unserer Aktionäre abgesegnet
  • 734 Leser

61 % noch nicht gelesen!