Lesen Sie weiter

Nordafrika-Krise belastet Reisekonzern Tui

Die Nordafrika-Krise und der harte Wettbewerb im Frachtgeschäft haben Europas größten Reisekonzern Tui zu Beginn der Wintersaison tiefer in die roten Zahlen getrieben. Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember stieg der Verlust unter dem Strich um 89 Prozent auf fast 88 Mio. EUR, das hat das Unternehmen gestern vor der Hauptversammlung in Hannover
  • 643 Leser

73 % noch nicht gelesen!