Lesen Sie weiter

NA SOWAS . . . vom 7. März

Der südjapanische Chemieprofessor Shigeyoshi Osaki sorgt womöglich bald in vielen Sinfonieorchestern für eine Klangrevolution: Er habe Saiten für Geigen aus Fäden der Spinnenart Nephila maculata hergestellt, die wundervoll warme Laute erzeugten, berichtete er. Für die Saite habe er tausende Fäden verwebt. Spinnenfäden könnten auch zum Nähen von Wunden
  • 387 Leser

15 % noch nicht gelesen!