VfR Aalen tritt ohne Angst gegen Lautern an

Nach der Zweitliga-Traumpremiere beim MSV Duisburg erwartet die Fußballer des VfR Aalen gegen den 1. FC Kaiserslautern ein wesentlich härteres Stück Arbeit. Denn der 4:1-Sieg an der Ruhr bringe auch ein Manko mit sich, erklärte VfR-Trainer Ralph Hasenhüttl vor dem Heimauftakt gegen den Bundesliga-Absteiger heute um 18 Uhr. 'Der Überraschungseffekt ist weg', sagte Hasenhüttl vor dem ersten Zweitliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte in der Scholz-Arena. Er ist sich sicher, dass der FCK 'unser Spiel genau analysiert hat'. Allerdings hat das Hasenhüttl, der gestern 45 Jahre alt wurde, umgekehrt auch getan und bei deren 3:3 gegen Union Berlin
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: