Lesen Sie weiter

Hassportal nicht mehr erreichbar

Das Hassportal "kreuznet" ist seit dem Wochenende nicht mehr erreichbar. Ob die extremistische Internetportal nur vorübergehend oder dauerhaft abgeschaltet ist, ist noch unklar. Der Berliner Bruno Gmünder Verlag, der die Kampagne "Stoppt Kreuznet" koordiniert, erklärte, den "Machern und Zuträgern" scheine es "inzwischen zu riskant, weiterhin aus
  • 411 Leser

74 % noch nicht gelesen!