KOMMENTAR · SPD: Durchhalteparolen

Wir waren schon mal weiter, sagte Willy Brandt als scheidender SPD-Vorsitzender zu seiner Partei, als sie ihm die Gefolgschaft verweigert hatte. Heute mag man seinen Satz auf die Chancen der Genossen münzen, im Herbst den Kanzler zu stellen. Unter Brandts Verantwortung ist die SPD im Bund von 31 auf fast 46 Prozent geklettert. Derzeit wären 31 Prozent schon eine schöne Stabilisierung. Den Genossen selbst bleibt in der misslichen Lage nichts anderes, als die üblichen Durchhalteparolen zu vertreten. Und still zu hoffen, dass ihr Kandidat Steinbrück nicht Anlass zu weiteren Negativschlagzeilen liefert. Sondern überzeugend den Nachweis antritt,
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: