Ganztagsschulen: GEW hat Zweifel an Ausbauzielen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Ankündigungen von SPD wie CDU zum Ausbau des Ganztagesschulangebots im Land im Grundsatz begrüßt - fordert aber realistische Zielsetzungen. "Wir brauchen endlich klare Ansagen, wie der dringend notwendige Ausbau finanziert werden soll", sagte GEW-Landeschefin Doro Moritz gestern. Allein durch "Sonntagsreden" gelinge das nicht. Sie schlug vor, bis 2016 in einem ersten Schritt 15 Prozent der Grundschulen und 20 Prozent der Realschulen und Gymnasien zu gebundenen Ganztagesschulen auszubauen. Dafür würden 1600 zusätzliche Lehrerstellen benötigt, rechnete Moritz vor. Nach Angaben der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: