Lesen Sie weiter

NA SOWAS. . . vom 23. März 2013

Ein Flugschüler hat bei einem Soloflug in Neuseeland eine Straße mit der Landebahn verwechselt und zur Landung angesetzt. Er sei nur noch drei Meter über dem Boden gewesen, als er den Fehler bemerkte und durchstartete, berichtete die Zeitung "Waikato Times" gestern. Der Pilot landete die Maschine kurz darauf auf dem Flughafen von Tauranga auf der neuseeländischen
  • 575 Leser

3 % noch nicht gelesen!