Amok-Prozess: Jörg K. zieht Revision zurück

Die strafrechtliche Aufarbeitung des Amoklaufs von Winnenden und Wendlingen im Jahr 2009, bei dem Tim K. 15 Menschen und sich selbst erschossen hat, ist vorbei. Nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" vom Samstag zog der Vater des Amokläufers die Revision gegen das jüngste Urteil des Landgerichts Stuttgart zurück. Das Gericht hatte den 54-Jährigen am 1. Februar dieses Jahres wegen fahrlässiger Tötung zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Dagegen wollte der Angeklagte beim Bundesgerichtshof vorgehen. Jetzt hat er das Urteil nach einem Bericht der Zeitung doch akzeptiert. "Wir haben gute Chancen für eine
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: