Strafbefehl nach tödlichem Pilotenfehler

Ein Jahr nach einem Hubschrauberunglück in Metzingen (Kreis Reutlingen) mit einem Toten droht dem Piloten ein Strafbefehl. Dem heute 80-Jährigen werde fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft Tübingen gestern mit. Beim Amtsgericht Bad Urach sei deshalb ein Strafbefehl beantragt worden. Laut Auskunft der Staatsanwaltschaft muss der Pilot mit einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe rechnen, die zur Bewährung ausgesetzt wird. Bei dem Unglück Anfang September 2012 war ein 37-jähriger Zuschauer eines Flugfests ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt. Der Pilot sei kurz nach dem Start
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: