Kommentar · JUNCKER: Unvernunft im Himmelreich

Zu Recht hat die Bundeskanzlerin davor gewarnt, einen möglichen Austritt der Briten aus der EU auf die leichte Schulter zu nehmen. Wer nach dem Motto verfahre "Reisende soll man nicht aufhalten", handle fahrlässig. In der Tat. Es ist eine Frage des politischen Gewichts: Die EU hätte ohne die UN-Vetomacht auf der Weltbühne schlicht weniger zu melden. Fragt sich nur, wer sich Merkels Ermahnung zu Herzen nehmen sollte. Geäußert wurde sie im Bundestag, gerichtet an die deutsche Öffentlichkeit und Politik. Dort gibt es freilich gar nicht so viele Adressaten. Die größere Fahrlässigkeit liegt bei den Briten, vor allem bei ihrem Premier Cameron.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: