NSU-Kommission ändert ihren Fahrplan

Die NSU-Enquete-Kommission im Landtag ändert aufgrund rechtlicher Unsicherheiten ihren Fahrplan. Darauf haben sich die Spitzen der Kommission gestern dem Vernehmen nach verständigt. Danach wird in der nächsten Sitzung am 22. September nicht wie zunächst vorgesehen der dem rechtsterroristischen NSU-Mordtrio zugeordnete Mord an einer Polizistin auf der Heilbronner Theresienwiese im Jahr 2007 thematisiert. Stattdessen soll nun zunächst ein Regierungsbericht beraten werden, der Antworten auf einen von der Enquete-Kommission eingereichten Fragenkatalog geben soll. Für die folgende Sitzung im Oktober ist eine Expertenanhörung zur Entwicklung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: