Lesen Sie weiter

Gefährliches Spray

Die Einführung des von der WM bekannten Freistoß-Sprays in der Fußball-Bundesliga könnte sich verzögern. Nach Ansicht des Tüv Rheinland in Deutschland darf das Spray wegen einer möglichen gesundheitlichen Gefährdung nicht benutzt werden. Zudem sei der Treibgasanteil so hoch, dass eine Gefahrstoffkennzeichnung für hochentzündliche Produkte zwingend sei.
  • 518 Leser

86 % noch nicht gelesen!