Lesen Sie weiter

"Konsequent, nicht paranoid"

95-jähriger Cousin verteidigt Kunstsammler Gurlitt
Gut ein halbes Jahr nach dem Tod von Cornelius Gurlitt will das Kunstmuseum Bern das heikle Erbe annehmen. Wie, soll heute in Berlin verkündet werden. Trotz der Annahme des Gurlitt-Erbes durch das Kunstmuseum Bern sollen die als NS-Raubkunst umstrittenen Bilder zur weiteren Abklärung in Deutschland bleiben, heißt es. Zudem verpflichtet sich die Bundesrepublik,
  • 614 Leser

70 % noch nicht gelesen!