Lesen Sie weiter

Notizen vom 2. Dezember 2014

Getrenntes Abendmahl Papst Franziskus hat sich gegen ein gemeinsames Abendmahl von Katholiken und Protestanten ausgesprochen. Gläubige jeder Konfession müssten ihren Glauben leben können, "ohne die Unterschiede auf Kosten der Wahrheit wegzuretuschieren", sagte er gestern im Vatikan. Er reagierte damit offenbar auf eine Uneinigkeit der Schweizer Bischofskonferenz
  • 517 Leser

80 % noch nicht gelesen!