Lesen Sie weiter

Drogenfahnder: Sechseinhalb Jahre Haft und Erziehungsanstalt

Landgericht Kempten bestraft Kokainbesitz und Vergewaltigung der Ehefrau
Der ehemalige Chef-Drogenfahnder (53) der Kripo Kempten ist zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte 1,8 Kilogramm Kokain für den privaten Gebrauch gehortet. Dessen Herkunft blieb im Prozess ungeklärt. Das Landgericht Kempten hat den ehemaligen Drogenfahnder unter anderem wegen Drogenbesitzes, gefährlicher Körperverletzung und Vergewaltigung
  • 506 Leser

72 % noch nicht gelesen!