Lesen Sie weiter

Nemzow-Mord überschattet UN-Sitzung

Die anhaltenden Spannungen zwischen Washington und Moskau haben den Auftakt der Frühjahrssitzung des UN-Menschenrechtsrates überschattet. Russlands Außenminister Sergej Lawrow warnte den Westen vor dem UN-Gremium in Genf, den Mord an dem Oppositionspolitiker Nemzow für politische Ziele zu benutzen. Solche Versuche seien "verachtenswert", sagte er.
  • 608 Leser

69 % noch nicht gelesen!