Lesen Sie weiter

Kommentar · STROMTRASSEN: Bayern auf dem Egotrip

Nach der Nuklearkatastrophe im japanischen Fuku-shima 2011 konnte sich Horst Seehofer nicht schnell genug auf die Seite derjenigen schlagen, die das Aus der Atomenergie in Deutschland befürworten. Doch seit es um die Umsetzung der Energiewende und den erforderlichen Bau der - von Bayern übrigens mitbeschlossenen - Stromautobahnen geht, geben er und
  • 520 Leser

75 % noch nicht gelesen!