Lesen Sie weiter

BMW muss in China zurückstecken

Die sinkende Nachfrage in China und höhere Investitionen haben BMW die Quartalsbilanz verhagelt - dennoch hält der Autobauer an seiner Jahresprognose fest. Der Absatz und das Ergebnis vor Steuern sollen um mindestens fünf Prozent steigen. "Wir halten Kurs für unsere Ziele im Gesamtjahr 2015", sagte der neue Vorstandschef Harald Krüger zur Vorlage
  • 662 Leser

73 % noch nicht gelesen!