Heidenheim erwartet Hertha, der VfB Borussia Dortmund

Viertelfinale "Jetzt wäre es an der Zeit, einen großen Namen zu Hause zu empfangen - warum nicht Bayern München." Das hatte sich Heidenheims Oberbürgermeister Bernhard Ilg vor der Auslosung der Viertelfinal-Begegnungen im DFB-Pokal gewünscht. Den Traum konnte ihm Handball-Nationaltorhüter Carsten Lichtlein gestern Abend nicht erfüllen. Er bescherte dem FC Heidenheim aber immerhin ein Heimspiel gegen Bundesligist Hertha BSC. Eine richtig große Hausnummer bekam der VfB Stuttgart mit Borussia Dortmund zugelost. Immerhin darf auch der VfB zu Hause antreten. Zweitligist VfL Bochum erwartet den FC Bayern München, Bayer Leverkusen trifft auf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: