Lesen Sie weiter

Geschichtliche Reise im Schloss

Heubach. Bei Heirat (Inventur) und bei Tod (Teilung) waren in Württemberg seit dem 16. Jahrhundert. obrigkeitlich überwachte Besitzverzeichnisse (Inventarien) anzufertigen. So begaben sich beispielsweise zur Vermögensaufnahme frisch Vermählter drei Amtspersonen, ein bis zwei Inventur- oder Waisenrichter und der Amtschreiber, in deren Behausung –
  • 749 Leser

56 % noch nicht gelesen!