Lesen Sie weiter

Schäuble: Es wird viel zu viel geredet

Die Spekulationen halten an. Politiker und Banker bemühen sich, die Wogen etwas zu glätten.
Angesichts der Sorgen um die Deutsche Bank mahnen Politiker und Banker zur Besonnenheit. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) warnte vor immer neuen Spekulationen. „Es wird viel zu viel geredet.“ Ein Großteil der Aufregung werde durch das Gerede erzeugt. Berichte verschiedener Medien, Deutsche-Bank-Chef John Cryan habe seine Teilnahme
  • 756 Leser

72 % noch nicht gelesen!