Lesen Sie weiter

Tote nach Unwettern

Die Lage bleibt in einigen Regionen Italiens weiterhin kritisch.
Nach andauernden heftigen Stürmen und Regenfällen sind in Italien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Italienische Medien berichteten, ein 73-jähriger Fischer sei in der Nähe von Genua gestorben. In der benachbarten Region Piemont wurde die Leiche eines vermissten 70-Jährigen gefunden. Zwei ältere Männer galten auf Sizilien als vermisst. Im
  • 356 Leser

60 % noch nicht gelesen!