Lesen Sie weiter

Seichtigkeit des Seins endet tödlich

Das Theater Heilbronn bringt John von Düffels „Das Lied von Liebe und Tod“ bravourös auf die Bühne.
Noch vor der Pause ist Schluss mit lustig. Ein strammes „Heil Hitler“ ist der Vorbote der tödlichen Wirklichkeit. In seinem Budapester Restaurant muss der jüdische Besitzer erkennen, dass in Zeiten der Nazifizierung Ungarns auf einen deutschen „Freund“ kein Verlass ist. Endlösung statt Erlösung. In diesem beklemmenden Rahmen
  • 480 Leser

83 % noch nicht gelesen!