Lesen Sie weiter

Oberstdorf ist zurück im Konzert der Großen

Nach dem Umbau der Heini-Klopfer-Schanze springen die Weitenjäger erstmals seit vier Jahren wieder bei einem Weltcup im Allgäu.
Man schrieb den 2. Februar 1950, als Heini Klopfer, Skispringer und Architekt, den Premierensprung auf seiner selbst erbauten Skiflugschanze im Oberstdorfer Stillachtal wagte. 90 Meter weit flog der Allgäuer damals, ehe er auf dem Boden landete. Heute ist diese Weite „Normalschanzen-Niveau“ und der in Immenstadt geborene Klopfer, der schon
  • 414 Leser

92 % noch nicht gelesen!