Lesen Sie weiter

Toni Erdmann und seine Konkurrenten

Nicht Maren Ades Kino-Erfolg hat die meisten Nominierungen, sondern „Die Blumen von gestern“.
Mit acht Nominierungen ist die Tragikomödie „Die Blumen von gestern“ von Chris Kraus der große Favorit beim Deutschen Filmpreis. Der Film mit Lars Eidinger als krisengeschütteltem Holocaust-Forscher hängte Nicolette Krebitz‘ Drama „Wild“ (sieben Nominierungen) und überraschend auch Maren Ades oscarnominierten Vater-Tocher-Film
  • 468 Leser

87 % noch nicht gelesen!