Lesen Sie weiter

Weniger Spielplätze im Stadtgebiet

Freizeit Bis zum Jahr 2020 will die Stadt Gmünd Spielangebote entweder aufwerten, auflösen oder in Grünflächen umwandeln. Grund für die Umstrukturierung sind die hohen Kosten.

Schwäbisch Gmünd

Insgesamt 560 000 Euro will die Stadt bis 2020 in ihre Spielplätze investieren. Derzeit gibt es 106 Spielplätze mit über 900 Spielgeräten, erklärt Bürgermeister Dr. Joachim Bläse. Dies sind mehr als in anderen Städten vergleichbarer Größe. Ulm habe nur knapp 80 Spielplätze, Aalen sogar noch weniger. Bis 2020 soll es 19

  • 1055 Leser

86 % noch nicht gelesen!