Lesen Sie weiter

Wie sich Goldschmiede einst eine Krankenkasse schufen

Gedenken Arbeiter gründeten 1878 in Gmünd eine Zentralkranken- und Sterbekasse, der Vorläufer der Gmünder Ersatzkasse. Eine Tafel erinnert jetzt daran.

Schwäbisch Gmünd

Wird ein Gold- und Silberarbeiter krank, müssen die Kollegen ihm helfen. Zur Not auch dafür sorgen, dass er ein ordentliches Begräbnis bekommt. Mit diesem Grundgedanken haben Gold- und Silberarbeiter 1878, als es noch keine gesetzliche Krankenkasse und keine Sozialleistung vom Staat gab, eine Zentralkranken- und Sterbekasse gegründet.

88 % noch nicht gelesen!