Lesen Sie weiter

Fahrer „nahm den Tod der Unfallgegnerin in Kauf“

Justiz Schöffengericht verweist Fall als möglichen versuchten Totschlag an die nächsthöhere Instanz.

Schwäbisch Gmünd. Wenn ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn kommt und mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert, ist das schlimm. Wenn er dies mit Absicht tut, könnte es ein Fall versuchten Totschlags sein. Mit dieser Begründung verwies das Schöffengericht am Amtsgericht am Mittwoch einen Fall an das Landgericht. Die Richter zeigten sich überzeugt,

  • 676 Leser

90 % noch nicht gelesen!