Lesen Sie weiter

„Bundesland zweiter Klasse“

Scheidender Flughafen-Chef Fundel beklagt Defizite bei den Anschlüssen an die globalen Drehkreuze.
Der Flughafen Stuttgart benötigt mittelfristig mehr Verbindungen zu internationalen Drehkreuzen. Das hält Geschäftsführer Georg Fundel, der Ende April nach 21 Jahren als Chef in den Ruhestand tritt, im Interview mit der SÜDWEST PRESSE für dringend geboten. Derzeit hat Stuttgart zu europäischen Drehkreuzen und US-Airport Atlanta Verbindungen, jedoch
  • 935 Leser

73 % noch nicht gelesen!