Lesen Sie weiter

Der Meister der Strichmännchen

A. R. Penck ist tot. Er war einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler und Vater der „Neuen Wilden“.
Seine Bildsprache erinnert an Höhlenmalerei und asiatische Kalligrafie. Doch hinter seiner eigenwilligen Ästhetik aus Strichmännchen mit erigierten Penissen, Kreuzzeichen, Totenköpfen und beißenden Hunden stand ein inhaltsschweres Thema: die Trennung Deutschlands und die Suche des Individuums nach einer freien Gesellschaft. Der Künstler A. R.
  • 501 Leser

89 % noch nicht gelesen!