Lesen Sie weiter

Niedrigster April-Wert seit 1991

Die Zahl der Erwerbslosen sinkt weiter. Im Südwesten finden mehr Langzeitarbeitslose einen Job.
Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt hält an: Im April ist die Zahl der Erwerbslosen in Deutschland um 93 000 auf 2,569 Mio. gesunken. Das waren 175 000 Erwerbslose weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) gestern in Nürnberg mit. Die Arbeitslosigkeit erreichte damit den niedrigsten April-Wert seit 1991. Die Arbeitslosenquote
  • 1142 Leser

70 % noch nicht gelesen!