Rechte Sympathisanten im Vollzugsdienst

Justizbeamte unter Verdacht: Landtagsabgeordnete fragen beim Ministerium nach.
Haben Justizvollzugsbeamte Häftlinge mit rechten Tonträgern versorgt und mit ihnen sympathisiert? Diese Frage beschäftigt Landtagsabgeordnete und nun auch die Staatsanwaltschaft. Auslöser war die Vernehmung von Patrick W., der Mitglied einer rechtsextremen Gruppe in Backnang war und unter anderem wegen Brandanschlägen ab 2004 sowohl in Ravensburg als auch in Schwäbisch Hall einsaß. W. hatte im März als Zeuge vor dem zweiten Unterschuss zum Nationalsozialistischen Untergrund in Stuttgart beinahe nebenbei berichtet, dass ein Beamter Rechtsrock in die Ravensburger Anstalt schmuggelte. Unserer Zeitung sagte W., dass der Beamte die CDs in der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: