Lesen Sie weiter

NSU-Ausschuss interessiert sich für Handydaten

Waren islamistische Kontaktleute 2007 am Tatort in Heilbronn?
Der NSU-Untersuchungsausschuss des Landtags geht den Berichten mit Hinweisen auf die mögliche Anwesenheit islamistischer Kontaktleute am Todestag der Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn nach. In als geheim eingestuften Polizeiakten über die Auswertung von Handydaten vom Tattag, vom 25. April 2007 in Heilbronn, tauchen auch mehrere Handynummern
  • 463 Leser

84 % noch nicht gelesen!