Lesen Sie weiter

Kommentar Günther Marx zum französisch-russischen Verhältnis

Ein neuer Anlauf

Im französischen Präsidentschaftswahlkampf hatte Wladimir Putin auf die Rechtspopulistin Marine Le Pen gesetzt. Er empfing sie in Moskau. Und ihre Partei bekam einen Millionen-Kredit von einer russischen Bank. Hätte Putins Favoritin gewonnen – es hätte die Europäische Union wohl gesprengt. Nun muss der russische Präsident mit Emmanuel Macron auskommen,
  • 508 Leser

78 % noch nicht gelesen!