Wiese mähen in Handarbeit ist ein Knochenjob

Wettbewerb Erfahrene Könner vom Land traten ebenso zum Sensenwettbewerb an wie Amateure.

Ellwangen-Engelhardsweiler. Beim Hoffest der Familie Brenner in Engelhardsweiler hatte die Ellwanger Landjugend am Sonntag zum 6. Mal zum Sensenmähwettbewerb eingeladen.

Vier Dreier-Teams und sechs Einzelstarter versuchten, in möglichst kurzer Zeit möglichst gleichmäßig Gras mit der Sense zu mähen.

Sieger waren am Ende eigentlich alle. Und an der Erkenntnis reicher, dass die Vorväter schon ganz schön was draufgehabt haben müssen.

Um unter den Augen der Jury der Landjugend zu bestehen, hieß es nicht nur schnell sein und breit absensen, sondern auch noch eine schöne Mahd zu erzeugen.

In der „Gaudi-Liga“ starteten auch Bürgermeister

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: