Lesen Sie weiter

21-Jähriger gesteht Nürnberger Prostituiertenmorde

Motiv für die Tötung zweier Frauen nach bezahltem Sex war wohl Streit um Geld.
Ein 21-Jähriger aus Nürnberg hat die beiden Prostituiertenmorde in der fränkischen Stadt gestanden. Nach den Worten von Oberstaatsanwalt Alfred Huber sagte der Mann aus, in beiden Fällen habe er sich nach dem Sex mit den Frauen über die Bezahlung gestritten. Der Mann habe seine Opfer anschließend gefesselt und erdrosselt, schilderte der Leiter der Soko
  • 726 Leser

83 % noch nicht gelesen!