Kommentar Günther Marx zum Abschied von Helmut Kohl

Schwieriger Trauerakt

Die Modalitäten der Trauerfeierlichkeiten für Altkanzler Helmut Kohl stehen offenbar fest. Ein europäischer Staatsakt in Straßburg und ein Quasi-Staatsakt, der auf Wunsch Kohls und seiner Witwe nicht so heißen darf, in Speyer. Damit könnte die auch für Unbeteiligte ins Peinliche und Kleinliche abgleitende Auseinandersetzung zwischen den Kohl-Söhnen und der Kohl-Witwe ein Ende finden. So wird es aber aller Voraussicht nach nicht sein. Walter Kohls Ankündigung, der Feier in Speyer fern zu bleiben, ist noch einmal die öffentliche Demonstrationen eines unüberbrückbaren Dissenses und nicht weichen wollender Bitterkeit. Er wandelt freilich
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: