Tschernobyl-Kinder hoffen auf Spenden

Hilfsaktion Kleidung und Schulmaterial am Freitag, 14. Juli, bei den Maltesern abgeben

Aalen/Adelmannsfelden. Sieben Kinder, die an den Folgen der Tschernobyl-Katastrophe leiden, kommen vom 16. Juli bis 12. August aus Weißrussland in den Ostalbkreis. „Die Kinder sollen in Gastfamilien und bei gemeinsamen Aktivitäten ein erholsames Programm erleben“, sagt Dagmar Weiler aus Adelmannsfelden. Zusammen mit ihrem Mann Wolfram ist sie im Verein „Zukunft für Ritschow“ aktiv. Der Verein organisiert das Programm für die Elf- und Zwölfjährigen auf der Ostalb.

Der Malteser Hilfsdienst Aalen und die Neue Siedlergemeinschaft Pelzwasen-Zebert in Aalen wollen zudem Sach- und Geldspenden für die hilfsbedürftigen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: