Ein Bündel an Bürgerideen für mehr Fahrräder in Gmünd

Fahrradstadt Agenda-Arbeitskreis Mobilität und Verkehr engagiert sich seit Jahren für bessere Verkehrssituation – mit Mix aus Rädern, Bussen und Autos.

Schwäbisch Gmünd

Sie gehören zu den „Mitspielern“, die Gmünds Baubürgermeister Julius Mihm sich für die Entwicklung Gmünds als Fahrradstadt wünscht: Die Mitglieder des Agenda-Arbeitskreises Mobilität und Verkehr arbeiten seit Jahren daran, das Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel mehr ins Bewusstsein der Bürger zu lupfen. Sie laden dazu zu Radchecks ein, bieten Radtouren an, Radcodierungen oder auch Radgewinnspiele. Und sie mischen sich ein. Denn für die etwa 50 Agenda-Mitglieder und ihren Sprecher, Thomas Kaiser, war schon immer klar: Gmünd hat eine Perspektive als Radstadt. Für Kaiser nicht erst, seit es das E-Bike

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: